Mehr Infos

Wie legt man mit Divi einen neuen Blogartikel an?

Um mit Divi einen neuen Blogartikel anzulegen geht ihr zuerst auf das Dashboard und dann links bei der Seitenleiste auf Beiträge –> Erstellen. Nun wird ein leerer Artikel erzeugt, dem ihr zunächst einen Namen geben müsst. Dann habt ihr die Wahl – und hier kommt es darauf an wie eure Divi-Installation eingestellt ist. Ihr könnt zum Einen den Divi Builder aktivieren oder den Standard-Editor von WordPress verwenden.

Wenn ihr den Standard-Editor verwendet könnt ihr einfach mit den Gutenberg-Blocks euren Beitrag erstellen (mehr dazu weiter unten). Allerdings setzt das voraus, dass in Divi im Theme Builder ein Layout für euren Blog erstellt wurde, der den Inhalt automatisch an den Rest der Website angleicht. Wenn das nicht der Fall ist, habt ihr immer eine Seitenleiste rechts mit den letzten Beiträgen.

Wenn ihr den Divi Builder auswählt könnt ihr den Beitrag ähnlich wie eine Seite bearbeiten – es wird ein leeres Layout geladen oder ihr könnt auch eine andere Seite kopieren zum Beispiel.

Der optimale Fall ist aber das ihr den Standard Editor verwendet. Damit könnt ihr schneller arbeiten und im Falle einer Design-Änderung ganz einfach alle eure Beiträge anpassen.

Der Gutenberg-Editor

Mit dem Gutenberg-Editor habt ihr hier das Herzstück von WordPress zur Verfügung. Da WordPress auf Content-Erstellung ausgelegt ist habt ihr hier viele Werkzeuge für einfache Texterstellung und für die Darstellung von Bildern / Einbindung von Videos. Zum Beispiel werden die Texte automatisch gespeichert, während man in der Erstellung ist, sodass keine Änderungen verloren gehen.

Der Aufbau

Der Aufbau des Beitragseditors beginnt mit der Veröffentlichungs-Zeile, in welcher man auch die Einstellungen ein- und ausblenden kann. Dann folgt ein großer Bereich für den Inhalt und eine Spalte für spezifische Einstellungen des Beitrags und von bestimmten Blöcken. Dort ist wichtig zu wissen das es einen kleinen Tab-Bereich am oberen Ende der Spalte gibt, in der man zum einen die Beitrags-Infos sieht und auf dem Block die Blockinformationen. Diese werden erst sichtbar nachdem man auf einen Block geklickt hat. Diese Einstellungen variieren auch je nachdem welche Art von Block man angeklickt hat.

Die Blöcke

Neue Blöcke kann man über das blaue + Plus Zeichen oben links auswählen und einfügen. Oder man macht im Text einen Zeilenumbruch mit der Enter-Taste und dann fährt man im leeren Block mit der Maustaste an den rechten Rand. Dort taucht dann auch ein Plus auf.

Textblock umwandeln in Überschrift

Wenn man eine Zeile getippt hat, kann man mit der Maus über diese Fahren und auf der linken Seite das Symbol anklicken. Hier bekommt man dann die Optionen der Umwandlung angezeigt. Wenn man dann die Überschrift auswählt, wird der Block automatisch in eine H2 Überschrift umgewandelt. Diese kann man über einen erneuten Klick dann noch weiter anpassen, da nun andere Optionen auftauchen. So könnt ihr euren Text dann untergliedern.

Listen, Zitate, Code – Umwandlungsoptionen

Texte können aber auch ganz easy in andere Formate umgewandelt werden. Zum Beispiel in eine Liste:

  • Hier ist eine Liste mit
  • zwei Unterpunkten
  1. Und hier ist eine Liste mit
    1. 2 nummerierten Punkten

Auch Zitat-Darstellungen sind mit einem Klick möglich.

Fabian Will
Oder wenn man Code-Schnipsel für Programme darstellen will, und diese sollen einfach kopierbar sein, gibt es auch Möglichkeiten.

Spalten verwenden

Spalten sind auch möglich im Gutenberg-Editor. Hierzu wählt man den Block aus und wählt dann die benötigte Darstellung aus. Per Drag & Drop können dann bestehende Blöcke auch in diese Spalten gezogen werden. (6 Punkte bei den Block-Optionen)

Bilder in Beiträgen verwenden

Zuerst sollte man sich überlegen welche Titelbild verwendet werden soll. Dieses könnt ihr bei den Beitrags-Optionen auf der rechten Seite hochladen bei Beitragsbild. Dieses wird meistes als Vorschau und als erstes Bild im Beitrag angezeigt.

Wenn ihr dann weitere Bilder im Beitrag einbinden wollt könnt ihr das einfach mit dem Bild-Block machen. Dieser öffnet wie immer dann auch die Mediathek und ihr könnt entweder neue Bilder hochladen oder vorhandene nutzen.

Weitere Tutorials

Hier findest du weitere Divi Tutorials.