Mehr Infos

Bildergrößen in WordPress – wie speichert man Bilder richtig ab?

Wie optimiert man Bilder für WordPress / Divi?

Bilder zuschneiden, optimieren und benennen für WordPress.

  1. Bild zuschneiden

    Bilder in WordPress müssen keine 5000px in der Breite haben. Die meisten Bildschirme haben eine HD Auflösung die bei 1920px begrenzt sind. Die Bilder sollten also in der Regel bei voller Bildschirmbreite in der Breite maximal 1920px breit sein. Und wenn sie als Vorschaubilder oder gar auf mobil verwendet werden noch kleiner. Halbe Seite: 1000px, mobil: maximal 600px breit.

  2. Programme zum Zuschneiden und Skalieren

    Auf dem Mac: Vorschau (Bild öffnen und dann auf das Skalieren Icon gehen in der Werkzeugleiste und die gewünschte Breite einstellen und einfach speichern). Unter Windows: hier klicken

  3. Bild verkleinern

    Bilder sind meistens zu groß, bzw. es werden Informationen im Bild hinterlegt die auf der Website nicht notwendig sind, da man sie nicht sehen kann. Diese kann man mittels Tools entfernen. Zum Beispiel Tinypng oder Squoosh – beides Webapps, mit denen man Bilder komprimieren kann. In Squoosh kann man sogar skalieren und zuschneiden und die Bilder dann am Ende als .webp-Format abspeichern. Dieses Format ist noch besser für Websites optimiert. PNG Dateien sollten auf jeden Fall als .webp Dateien formatiert werden, da diese deutlich kleiner werden als wenn sie „normal“ komprimiert werden.

  4. Bilder richtig benennen

    Die Bilder dürfen keine Sonderzeichen und Umlaute enthalten. Am besten sind alle Buchstaben klein geschrieben. Der Name sollte etwas sein, was das Keyword oder den Inhalt der Seite aufgreift und das Bild beschreibt. Zum Beispiel: website-agentur-luebeck-teamfoto.jpg

  5. Bild hochladen

    Öffnet nun die Mediathek von WordPress und ladet euer Bild hier hoch. Nun könnt ihr das optimierte Bild überall verwenden.

Weitere Tutorials

Hier findest du weitere Divi Tutorials.